Beitrag vom 10.05.2024

Vom Excel-Dschungel zur klaren Sicht

231214_Science_Park__Fiona Körner_295.jpg

Wie Photonic Codes Unternehmen mit Daten-Dashboards auf Erfolgskurs bringt

Hallo Christian, magst du dich und dein Unternehmen unseren Leser*innen kurz vorstellen?

Ich bin Christian Wiegand und habe Mitte 2021 Photonic Codes gegründet. Wir sind jetzt fünf Leute und machen „Daten zu Bildern“, d.h. wir entwickeln Webapplikationen mit Spezialisierung auf Dashboard-Entwicklung. In einem Dashboard visualisieren wir Datenauswertungen, damit Unternehmen ihre „Blutwerte“ sehen können.

Hast du ein konkretes Beispiel für eure Arbeit?

Einer unserer Kunden in der Rohstoffhandelbranche macht intern monatlich ein Reporting, sodass der Vorstand über die aktuellen Zahlen Bescheid weiß. Das hat er bisher mit Excel und Powerpoint gemacht, was sehr zeitaufwändig und fehleranfällig ist. Wir wurden gebeten ein Dashboard zu entwickeln, welches die Zahlen, Daten, Fakten automatisiert abruft und in Charts und Diagrammen darstellt. Anstatt, dass Mitarbeitende stundenlang alles zusammensuchen und erarbeiten müssen, werden die Daten jetzt auf Knopfdruck von der Datenbank abgerufen, verarbeitet und angezeigt, was deutlich bequemer ist.

Du hast dich dazu entschieden aus dem Studium zu gründen, wie ist eszu dieser Entscheidung gekommen?

Als ich bei einer Familienfeier mit meinem großen Bruder zusammen saß, sprach er mich an: „Hey Christian, du kannst doch das mit den Apps und so, oder?“ Er führte ein Logistikunternehmen und erklärte mir, dass er eine Tablet-App für die Holzverladung bräuchte. Das habe ich dann in meiner Freizeit entwickelt und meine erste Rechnung geschrieben. Danach war ich quasi „on fire“ und es gab kein Zurück mehr. 

Warum ist es wichtig, dass Studierende das Thema Gründung auf dem Schirm haben?

Leider sehen viele Studierende es nicht als Option, selbst zu gründen. Es hat den Ruf, mit vielen Entbehrungen verbunden zu sein, sowohl zeitlich als auch finanziell. Ich höre oft „den Stress tu ich mir nicht an“ oder „für mich ist das nichts“. Aber für Manche ist es trotzdem genau das Richtige. Es sollte zumindest als Option auf dem Tisch liegen, neben Weiterstudieren oder im Angestelltenverhältnis Karriere machen usw.

Was würdest du Gründungsinteressierten und Studierenden zum Thema Gründung raten?

Ich würde immer neben einem normalen Job etwas aufbauen. Warren Buffet hat gesagt „never test the depth of a river with both feet“, das heißt, nie die eine Basis abzubrennen, bevor man die neue aufgebaut hat. Außerdem, so hart es klingt, fehlt es leider im Studium oft noch an Erfahrung in der Arbeitswelt. Daher würde ich zumindest erstmal Arbeitserfahrung sammeln, bevor ich gründe. Am besten in der Branche, in die man rein will. Das hat den tollen Nebeneffekt, dass man gleich für’s Lernen in genau dieser Branche bezahlt wird. Diese Erfahrung wird später extrem nützlich sein bei der Gründung. Das lernt man leider nicht an der Uni.

Und wie bist du mit Photonic Codes zum Science Park gekommen?

Wir starteten einfach zuhause im Homeoffice. Irgendwann kam aber der Punkt, wo wir personell wachsen wollten, daher haben wir uns nach Office Space in Kassel und Umgebung umgesehen. Ich hatte schon oft vom Science Park gehört und war schon ein paar Mal dort. Also war das gleich meine erste Wahl. Ich habe dann einfach angerufen und bekam einen Termin mit Herrn Froharth. Nach einem tollen Gespräch haben wir dann entschieden, dass wir gerne „mit drin“ wären.

Was sind eure Pläne für die Zukunft?

Wir wollen die Art und Weise, wie individuelle Software für mittelständische und große Unternehmen entwickelt wird, revolutionieren. Durch unsere spezielle und einzigartige „ReCC-Methode“ sind wir in der Lage, Webapps und mobile Apps mindestens 4-mal schneller zu entwickeln als Mitbewerber, wodurch auch deutlich attraktivere Preise angeboten werden können. Unsere Vision ist, den deutschen Mittelstand weg von fehleranfälligen Excel-Tabellen hin zu modernen Tools zu begleiten, sodass die Unternehmen alle ihre „Blutwerte“ kennen und steuern können.

 

Welche weiteren wertvollen Tipps Christian Wiegand für Gründende hat und wie er zum Thema (Mentale) Gesundheit am Arbeitsplatz steht, könnt ihr im vollständigen Artikel in der Frühjahrsausgabe (2024) in unserem Magazin erfahren!

Zum Magazin

Zur Website von Photonic Codes